Wissenswertes

unser Lexikon hilft ihnen gerne weiter

Altholz

Holz I-III (17 02 01)
Meist aus Abbruch, Rückbau, Werkstätten, Umzügen oder ähnlichen Bereichen. Alle Hölzer wie:


  • Einwegpaletten 
  • Dielen 
  • Schaltafeln 
  • Bretter 
  • Türblätter 
  • Balken 
  • Schnittreste 
  • Möbel 
  • Spanplatten

Holz IV (20 01 37)
Mit schädlichen Verunreinigungen. Alle Hölzer wie:


  • lackierte Türzargen / Fensterrahmen 
  • Eisenbahnschwellen 
  • Jägerzäune

Hölzer der Klasse IV müssen im Nachweisverfahren entsorgt und der thermischen Verwertung zugeführt werden.

asbest

Asbestabfälle und Asbestzementabfälle (17 06 05)

Baustoffe auf Asbestzementbasis, z.B. Dachplatten, Fassadeplatten, Blumenkästen o.ä.. Asbest ist als überwachungsbedürftiger Abfall deklariert und darf nur im Nachweisverfahren mit Übernahmeschein entsorgt werden. Die asbesthaltigen Baustoffe müssen staubdicht in reißfester Folie oder Big Packs verpackt sein.

Baumischabfall

Bestehend aus einem Gemisch aus allen Abfällen, die beim Bau sowie Abbruch anfallen. Gemische wie:


  • Kunststoffe 
  • Folien 
  • Pappe 
  • Metalle 
  • Kabel 
  • Gipskartonplatten 
  • Holz 
  • Glas 
  • Steine 
  • Ziegel 
  • Fliesen


Stoffe, die nicht über den Baumischabfall entsorgt werden dürfen sind z.B.:


  • Asbesthaltige Baustoffe (Eternitplatten) 
  • Hölzer IV 
  • Dämmstoffe unverpackt 
  • Teerhaltige Baustoffe 
  • Flüssige Lacke + Farben

bauschutt recyclebar

Bauschutt recycelbar (17 01 07)
Ausschließlich mineralische Materialien wie z.B.:


  • Mauerwerk 
  • Ziegelsteine 
  • Reiner Betonabbruch 
  • Fliesen und Kacheln 
  • Dachziegel 
  • Mörtel- und Putzreste 
  • Waschbecken und Toiletten


WICHTIG!
Container die nicht ausschließlich mit mineralischen Bestandteilen gefüllt werden sind NICHT deponiefähig und müssen mit einem Aufpreis, bzw. als Baumischabfall berechnet werden!

Bauschutt

Bauschutt I (100 % mineralisch)

Bestehend aus Fraktionen oder einem Gemisch aus:


  • Beton
  • Ziegeln
  • Dachpfannen
  • Estrich
  • Putz
  • Keramik
  • oder anderen mineralischen Stoffen

Bauschutt II

Bestehend aus Fraktionen oder einem Gemisch aus:


  • Gips
  • Gasbeton
  • Bims

Bauschutt III (sortierungsbedürftig)

Bestehend aus einem Gemisch von mind. 80 % mineralischem Anteil (Bauschutt), die durch Störstoffe (Holz, Folie, etc.) verunreinigt sind.

bodenaushub

Fraktionen aus Lehm, Sand, Kies oder Mutterboden ohne Verunreinigungen, die zur Rekultivierung einer oberirdischen Erddeponie zugeführt werden.

erde ohne störstoffe

Erdaushub ohne Störstoffe (17 05 04)

Ausschließlich Erde wie z.B.:


  • Mutterboden
  • Sand
  • Erde
  • Lehm


WICHTIG!

Container die nicht ausschließlich mit Erde befüllt werden sind NICHT deponiefähig und müssen mit einem Aufpreis, bzw. als Baumischabfall berechnet werden!

erd-/ steingemisch

Dazu zählt:


  • Mutterboden 
  • Sand 
  • Erde 
  • Lehm 
  • Anteile von Kies und / oder Steinen


Wichtig!
Container die weitere Verunreinigungen enthalten sind NICHT deponiefähig und müssen mit einem Aufpreis, bzw. als Baumischabfall berechnet werden!

Gemischte verpackungen

Bestehend aus einem Abfallgemisch aus Holz, Pappe, Folien, die vornehmlich im Gewerbe und der Industrie anfallen.

Grün- und / oder Gartenabfälle

Grün- und Gartenabfälle werden unterteilt in zwei Sparten:

Gartenabfälle


  • bis zu einem Durchmesser von 15 cm
  • Baumschnitt
  • Kompost
  • Rasenschnitt

Baumabfälle


  • über einem Durchmesser von 15 cm
  • Wurzeln
  • Stämme
  • Äste

Papier / Pappe / Kartonagen

Bestehend aus einem Abfallgemisch aus Pappe, Papier und Kartonagen, die vornehmlich im Gewerbe und der Industrie anfallen.

Leichtbaustoffe

Leichtbaustoffe sind:


  • Gips 
  • BIMS 
  • Y-Tong 
  • Porenbeton 
  • Mit Anteilen Kies und Steinen


WICHTIG!
Container bei denen die oben genannten Fraktionen vermischt wurden sind NICHT recyclefähig und müssen mit einem Aufpreis, bzw. als Baumischabfall berechnet werden!

Sperrmüll

Gemische verschiedener Abfälle, die bei der Wohnungsauflösungen oder bei Entrümplungen anfallen. Nicht im Sperrmüll entsorgt werden können:


  • Matratzen 
  • Kühlschränke 
  • Monitore 
  • Fernseher 
  • Altreifen 
  • Autobatterien 
  • Flüssige Lacke 
  • Farben 
  • Ölradiatoren 
  • Öle u. Fette 
  • u. ä. 


Für die Entsorgung dieser Sonderabfälle bieten wir Ihnen gerne alternative Lösungen an.

übersicht der wichtigen abfallschlüssel / abfallbezeichnungen

Abfallschlüssel

Abfallbezeichnung

02 05 01

Für den Verzehr ungeeignete Stoffe

07 02 13

Kunststoffabfälle

10 11 12

Glasabfall mit Ausnahme derjenigen, die unter 10 11 11 fallen

10 12 08

Abfälle aus Keramikerzeugnissen, Ziegeln, Fliesen und Steinzeug (nach dem Brennen)

10 13 14

Betonabfälle und Betonschlämme

12 01 05

Kunststoffspäne und –drehspäne

15 01 01

Verpackungen aus Papier und Pappe

15 01 02

Verpackungen aus Kunststoff

15 01 03

Verpackungen aus Holz

15 01 04

Verpackungen aus Metall

15 01 05

Verbundverpackungen

15 01 06

Gemischte Verpackungen

15 01 07

Verpackungen aus Glas

15 01 09

Verpackungen aus Textilien

16 01 03

Altreifen

17 01 01

Beton

17 01 02

Ziegel

17 01 03

Fliesen, Ziegel und Keramik

17 01 06

Gemische aus getrennten Fraktionen von Beton, Ziegeln, Fliesen oder Keramik, die gefährliche Stoffe enthalten

17 01 07

Gemische aus Beton, Ziegel, Fliesen oder Keramik, mit Ausnahme derjenigen, die unter 17 01 06 fallen

17 02 01

Holz

17 02 02

Glas

17 02 03

Kunststoff

17 02 04

Glas, Kunststoff und Holz, die gefährliche Stoffe enthalten oder durch gefährliche Stoffe verunreinigt sind

17 03 01

Kohlehaltige Bitumengemische

17 03 02

Bitumengemische mit Ausnahme derjenigen, die unter 17 03 01 fallen

17 03 03

Kohleteer und teerhaltige Produkte

17 05 04

Boden und Steine mit Ausnahme derjenigen, die unter 14 05 03 fallen

17 05 08

Gleisschotter mit Ausnahme desjenigen, das unter 17 06 01 und 17 06 03 fällt

17 06 03

Anderes Dämmmaterial, das aus gefährlichen Stoffen besteht oder solche Stoffe enthält

17 06 04 

Dämmmaterial mit Ausnahme desjenigen, das unter 17 06 01 und 17 06 03 fällt

17 06 05

Asbesthaltige Baustoffe (1)

17 08 02

Baustoffe auf Gipsbasis mit Ausnahme derjenigen, die unter 17 08 01 fallen

17 09 01

Bau- und Abbruchabfälle die Quecksilber enthalten

17 09 04

Gemischte Bau- und Abbruchabfälle mit Ausnahme derjenigen, die unter 17 09 01, 17 09 02 und 17 09 03 fallen

18 01 04

Abfälle, an deren Sammlung und Entsorgung aus infektionspräventiver Sicht keine besonderen Anforderungen gestellt werden (z.B. Wund- und Gipsverbände, Wäsche, Einwegkleidung, Windeln)

19 12 01

Papier und Pappe

19 12 02

Eisenmetalle

19 12 03

Nichteisenmetalle

19 12 04

Kunststoff und Gummi

19 12 07

Holz mit Ausnahme desjenigen, das unter 19 12 06 fällt

19 12 10

Brennbare Abfälle (Brennstoffe aus Abfällen)

19 12 12

Sonstige Abfälle (einschließlich Materialmischungen) aus der mechanischen Behandlung von Abfällen mit Ausnahme derjenigen, die unter 19 12 11 fallen

19 12 09

Mineralien (z.B. Sand, Steine)

19 13 02

Feste Abfälle aus der Sanierung von Böden mit Ausnahme derjenigen, die unter 19 13 01 fallen

20 01 01

Papier, Pappe und Karton

20 01 02

Glas

20 01 36

Gebrauchte, elektrische und elektronische Geräte mit Ausnahme derjenigen, die unter 20 01 21, 20 01 23 und 20 01 35 fallen

20 01 37

Holz das gefährliche Inhaltsstoffe enthält

20 01 38

Holz mit Ausnahme desjenigen, das unter 20 01 37 fällt

20 01 39

Kunststoffe

20 01 40 

Metalle

20 02 01 

Biologisch abbaubare Abfälle

20 02 02

Boden und Steine

20 02 03

Andere, nicht biologisch abbaubare Abfälle

20 03 01

Gemischte Siedlungsabfälle

20 03 02

Marktabfälle

20 03 03

Straßenkehrtechnik

20 03 07

Sperrmüll

20 03 99

Siedlungsabfälle a. n. g.